Nepal, Tibet | Kulturreise, Multi-Länder-Reise

UNESCO WH: Reisen zu heiligen Stätten in Nepal und Tibet

Erleben Sie die Glanzlichter hinduistischer und tibetisch-buddhistischer Kultur und Religion in ihrer lebendigen Form

10x
1x
3600
1
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Reiseübersicht

Reiseprogramm - 14 Tage

Tag 1 Ankunft in Kathmandu
Tag 2 Entdeckungen in Kathmandu mit Everest Flug
Tag 3 Flug nach Lhasa
Tag 4-6 Heilige Stätten in Lhasa
Tag 7 Flug zurück nach Kathmandu
Tag 8 Ausflug ins königliche Bhaktapur
Tag 9 Lumbini, Geburtsort Buddhas
Tag 10 Stille Einkehr in Lumbini
Tag 11 Zum Chitwan-Nationalpark
Tag 12 Chitwan: Beobachtungen im Dschungel
Tag 13 Tibetische Pilger in Boudhanath
Tag 14 Abreise

Höhepunkte

  • Heilige Stadt Lhasa
  • Bergwelt der Achtaussender, u.a. Mt. Everest (8848m)
  • Erleben Sie Kathmandu die UNESCO Weltkulturerbenstätte
  • Herzliche Begegnungen mit Einheimischen
  • Schöne Wanderungen durch Reisterassen
  • Ethnische Vielfalt Nepals
  • Eindrückliches Himalayapanorama
  • Kultur und Herzlichkeit der Menschen
  • Lumbini - Geburtsort Buddhas
  • Safari im Chitwan National Park

Unvergessliche Erlebnisse

Baudha Baudha Stupa, Kathmandu Kathmandu

Detailprogramm

Tag 1

Ankunft in Kathmandu

Ankunft in Kathmandu, der Hauptstadt Nepals, und Transfer zum Hotel.

1300m ü. M.
Tag 2

Entdeckungen in Kathmandu mit Everest Flug

Am frühen Morgen haben Sie - falls es das Wetter erlaubt - Gelegenheit zu einem Everest- Flug. Am Vormittag besichtigen Sie Pashupatinath, das bedeutendste hinduistische Heiligtum Nepals mit seinen Verbrennungsstätten. An schliessend fahren Sie in die alte Königsstadt Patan, die berühmt ist für ihre Tempelanlagen und traditionellen Handwerkskünste. In Kathmandu bummeln Sie über den Durbar Square mit seinen Tempeln und Palästen und lassen sich durch die Altstadt treiben. Von Swayambunath, dem wichtigsten buddhistischen Heiligtum im Kathmandu-Tal, geniessen Sie den Blick auf die Stadt und den Himalaya, der sich am Horizont abzeichnet.

Hotel
F
1300m ü. M.
Tag 3

Flug nach Lhasa

Am frühen Morgen fliegen Sie direkt über das gewaltige Himalaya- Massiv und geniessen den atemberaubenden Blick auf den Gipfel des Mount Everest. Nach der Ankunft in Lhasa und dem Transfer zum Hotel erfolgt die langsame Akklimatisierung an die Höhe.

Hotel
F
3600m ü. M.
Tag 4-6

Heilige Stätten in Lhasa

In Lhasa werden Sie den Jokhang-Tempel inmitten der Altstadt besichtigen, Ziel tibetischer Pilger, die von nah und fern hierher pilgern, um ihre Niederwerfungen vor dem Tempel zu verrichten. Auf dem Bharkor umwandeln Sie gemeinsam mit tibetischen Pilgern den Jokhang. Von weit her kommen tibetische Nomaden, um hier ihre Waren feilzubieten. Bei einem Besuch des Norbulingka, der ehemaligen Sommerresidenz der Dalai Lamas, geben Ihnen die verschiedenen Tempel mit ihren Bildmalereien einen unverfälschten Einblick in das Leben im alten Tibet. Der Potala auf dem „Roten Berg", die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas, steht als Symbol für Tibet schlechthin. Hier war Verwaltungssitz der tibetischen Regierung vor dem Einmarsch der Chinesen. Die Besichtigung dieser weitläufigen Anlage führt Sie durch zahlreichen Hallen mit verzierten Stupas. Vom Dach des Potala haben Sie eine hervorragende Aussicht auf ganz Lhasa. Auch den ausserhalb gelegenen Klosteranlagen Drepung und Sera, die einst zu den grössten und bedeutensten Klosterschulen Tibets gehörten, wird ein Besuch abgestattet. Der genaue Tagesablauf wird vor Ort abgesprochen.

Hotel
F
3600m ü. M.
Tag 7

Flug zurück nach Kathmandu

Früh am Morgen geht es wieder zurück nach Kathmandu. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Hotel
F
1300m ü. M.
Tag 8

Ausflug ins königliche Bhaktapur

Die alte Königsstadt Bhaktapur, auch Bhadgaon genannt, mit ihren wunderbar und vorbildlich restaurierten Tempeln gilt als die schönste Stadt in Nepal. Betrachten Sie die einzig artigen und so typischen Holzschnitzereien, streifen Sie zu Fuss durch die alten und autofreien Gassen.

Hotel
F
1300m ü. M.
Tag 9

Lumbini, Geburtsort Buddhas

Sie fliegen von Kathmandu nach Bhairawa im Terai und fahren dann weiter nach Lumbini im Süden Nepals, wo Buddha Shakyamuni 563 v.u.Z. geboren wurde. Schon früh wurde Lumbini ein wichtiger Ort für Pilger, der noch heute auf Buddhisten aus aller Welt ungebrochene Anziehungskraft ausübt.

Hotel
F
100m ü. M.
Tag 10

Stille Einkehr in Lumbini

In Lumbini selbst formen mehrere archäologische Ausgrabungsstätten ein historisch bedeutsames Ensemble, das Sie heute besichtigen. Und Sie werden sich hier der friedlichen Stille dieses heiligen Ortes mit all seinen Sehenswürdigkeiten bewusst.

Hotel
F
100m ü. M.
Tag 11

Zum Chitwan-Nationalpark

100km
Lodge
F / M / A
400m ü. M.
Tag 12

Chitwan: Beobachtungen im Dschungel

Heute brechen Sie sehr früh am Morgen zu einem Dschungelspaziergang auf. Anschliessend besuchen Sie die Elefantenställe. Am Nachmittag lassen Sie sich auf einem traditionell hergestellten Holzboot auf dem Rapti-Fluss treiben. Abends zeigen Ihnen Bauern aus den umliegenden Dörfern ihre traditionellen Tänze und Kampfkünste.

Hotel
Prioritätshotels
400m ü. M.
Tag 13

Tibetische Pilger in Boudhanath

Heute besuchen Sie Boudhanath, das religiöse und gesellschaftliche Zentrum der tibetischen Exilgemeinschaft in Nepal. Gemeinsam mit tibetischen Gläubigen umrunden Sie die Stupa, die grösste in ganz Nepal. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Hotel
1300m ü. M.
Tag 14

Abreise

Transfer zum Flughafen von Kathmandu und Ab- bzw. Weiterreise.

F

Hotels

Erlebnisse

Weitere optionale Erlebnisse

Bitte beachten Sie, dass je nach Auswahl der hier aufgeführten zusätzlichen Erlebnisse weitere Reisetage notwendig sind.
Alternativ können auch die im Reiseprogramm inkludierten Standartausflüge entsprechend ersetzt oder gekürzt werden.

Die Prioritätshotels sind bei den publizierten Rundreisen in den jeweiligen Reisekategorien einkalkuliert. Die Prioritätshotels haben wir für die jeweilen Kategorien mit grösster Sorgfalt ausgewählt. Sie können die Hotels für Ihre Rundreise jedoch auch frei zusammenstellen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihre individuelle Offerte oder beraten Sie.

OrtHotels
Chitwan National Park

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
Standard Sapana Village Lodge (3 Sterne)
DeluxeTiger Tops Jungle Lodge (5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel
Rhino Resicdency Resort (3 Sterne)
Kasara Jungle Resort (4 Sterne)
Taj Meghauli Serain (5 Sterne)
Earthlight Resort, Chitwan N.P. (3 Sterne)

Weitere Informationen

Die sieben UNESCO-Welterbestätten im Himalaya auf einen Blick:

http://www.tctt.ch/images/stories/karte%20unesco.jpg

 

1. Kathmandu Tal-Nepal

Im Kathmandu Tal mit den drei Königsstädten Kathmandu, Patan und Bakthapur (auch Bhadgaon genannt) treffen die bedeutenden Zivilisationen Asiens aufeinander. Die hinduistischen und buddhistischen Monumente sowie die Wohnviertel und Königspaläste zeugen von der Höchstleistung nepalesischer Kunst und Kunsthandwerks. Zu den über 130 Monumenten zählen Pilgerzentren, Tempel, Schreine, Badestellen und Gärten - dies sind Stätten religiöser Ehrfurcht sowohl für Hinduisten als auch Buddhisten.

2. Mt. Everest - Sagarmatha National Park-Nepal

Sagarmatha mit seinen atemberaubenden Gipfeln, Gletschern und tiefen Tälern ist ein aussergewöhnlich beeindruckender Nationalpark, der vom Mount Everest (8.848 m), dem höchsten Berg der Welt, überragt wird. Seltene Arten, wie beispielsweise der Schneeleopard und der Kleine Panda haben sich hierher zurückgezogen. Das Volk der Sherpas, ursprünglich von Tibet zugewandert, mit seiner einzigartigen Kultur verleiht dem Nationalpark einen zusätzlichen Reiz.

3. Royal Chitwan National Park-Nepal

Am Fusse des Himalaya liegt als eines der letzten ungestörten Rückzugsgebiete inmitten des Terai der Chitwan-Nationalpark. Die Pflanzen- und Tierwelt weist hier eine erstaunliche Vielfalt auf. Eine der letzten Populationen des einhörnigen asiatischen Rhinozeros hat sicher hierher in den Park zurückgezogen, der gleichzeitig auch dem bengalischen Tiger letztes Refugium bietet.

4. Lumbini, Geburtsort Buddhas- Nepal

Siddhartha Gautama, auch Buddha genannt, wurde 623 v.u.Z. in den berühmten Gärten Lumbinis geboren, die schon kurz darauf ein bedeutender Pilgerort werden sollten. Unter den zahlreichen Pilgern befand sich auch der indische Kaiser Ashoka, der eine seiner Gedenkstelen hier errichten liess. Lumbini hat sich inzwischen zu einem bedeutenden buddhistischen Wallfahrtsort entwickelt, dessen zentraler Charakter die Verschmelzung der archäologischen Stätten mit dem Geburtsort Buddhas ist.

5. Historisches Lhasa-Tibet

Der Potala-Palast - seit dem 7. Jahrhundert Winterpalast der Dalai Lamas - steht symbolisch für den tibetischen Buddhismus und dessen zentrale Bedeutung in Tibet. Die Anlage mit dem weissen und roten Palast samt seiner Nebengebäude überstrahlt das gesamte Lhasa Tal. Im 7. Jahrhundert wurde auch der Grundstein für den Jokhang Tempel gelegt, ein aussergewöhnliches Klostergebäude, das das Hauptheilgtum der Tibeter beherbergt. Umgeben ist der Jokhang von der historischen Altstadt Barkohr. Der Norbulingka, die frühere Sommerresidenz der Dalai Lamas, mit seinen Gärten wurde im 18. Jahrhundert angelegt und ist ein Meisterwerk tibetischen Kunsthandwerks. Die Schönheit und schöpferische Kraft, die der Architektur dieser historischen Ensembles inne wohnt, deren reichverzierte Ornamentik und die harmonische Einfügung in die wunderbare landschaftliche Umgebung tragen zusätzlich zur generellen historischen und religiösen Bedeutung Lhasas bei.

6. Darjeeling Himalaya Railway-Indien

Die Darjeeling Himalaya Railway ist die erste und nach wie vor eine der einzigartigsten Bergbahnen der Welt. Es bedurfte 1881 kühner und innovativer Ingenieure, die das Problem lösten, eine Eisenbahn durch gebirgiges, aber wunderschönes Terrain zu verlegen. Noch heute ist die Bahn voll funktionstüchtig, wobei ihre Bestandteile grösstenteils die ursprünglichen sind. Doch auch Derjeeling selbst mit seinen Teeplantagen und Hill-Station der Engländer hat seinen einzigartigen Charme.

7. Taj Mahal-Indien

Zwischen 1631 und 1648 liess der Moghul Kaiser Shah Jahan als Ausdruck seiner unendlichen Liebe zu seiner Lieblingsfrau dieses Mausoleum ganz aus weissem Marmor errichten. Heute gilt das Taj Mahal als Juwel moslemischer Kunstfertigkeit und als das Meisterwerk des Weltkulturerbes, das weltweit Bewunderung erfährt.

Akkreditierung durch UNESCO Schweiz

http://www.tctt.ch/images/stories/unesco1.jpg

Höhepunkte

  • Heilige Stadt Lhasa
  • Bergwelt der Achtaussender, u.a. Mt. Everest (8848m)
  • Erleben Sie Kathmandu die UNESCO Weltkulturerbenstätte
  • Herzliche Begegnungen mit Einheimischen
  • Schöne Wanderungen durch Reisterassen
  • Ethnische Vielfalt Nepals
  • Eindrückliches Himalayapanorama
  • Kultur und Herzlichkeit der Menschen
  • Lumbini - Geburtsort Buddhas
  • Safari im Chitwan National Park

Unvergessliche Erlebnisse

Baudha Baudha Stupa, Kathmandu Kathmandu

Termine & Preise

14 Tage Privatreise

Reisedauer 14 Tage
Reise ab/bis ab/bis Kathmandu
Preis pro Person

01.01.20 - 31.12.20

Standard
2 bis 3 Personen:
Auf Anfrage
Superior
2 bis 3 Personen:
Auf Anfrage
Offertenanfrage

Höhepunkte

  • Heilige Stadt Lhasa
  • Bergwelt der Achtaussender, u.a. Mt. Everest (8848m)
  • Erleben Sie Kathmandu die UNESCO Weltkulturerbenstätte
  • Herzliche Begegnungen mit Einheimischen
  • Schöne Wanderungen durch Reisterassen
  • Ethnische Vielfalt Nepals
  • Eindrückliches Himalayapanorama
  • Kultur und Herzlichkeit der Menschen
  • Lumbini - Geburtsort Buddhas
  • Safari im Chitwan National Park

Unvergessliche Erlebnisse

Baudha Baudha Stupa, Kathmandu Kathmandu

Beste Reisezeit

Von April bis Oktober ist eine gute Reisezeit für Touren. Während dieser Zeit herrscht ein angenehmes Klima. Die regenarmen Monate Mai/Juni und August bis Oktober sind besonders gut für Trekking und Expeditionen geeignet.

Reisen in Tibet

Tibet, auch bekannt als «Dach der Welt» oder «Schneeland», übt seit Jahrhunderten eine besonders grosse Faszination auf den Westen aus. Jahrhundertelang galt Tibet als das «Verbotene Land». Die Reise zur sagenumwobenen Stadt Lhasa, dem Thron der Götter, scheiterte in den meisten Fällen. Eindringlinge wurden frühzeitig abgefangen und zurückgeschickt. Und nur wenige Berichte von unerschrockenen Reisenden drangen in die Aussenwelt. Diese waren geprägt von mystischen Erzählungen über einen Gottesstaat. Mit dem Einmarsch der chinesischen Truppen in Tibet und der «friedlichen Befreiung» änderte sich dies jedoch. Zehntausende von Tibeterinnen und Tibetern flüchteten nach Indien, Nepal, und ein paar Tausende wurden im Westen als Flüchtlinge aufgenommen. Durch diese traurige Tatsache öffneten sich den westlichen Interessierten die Türen zum tibetischen Buddhismus, und sie konnten aus erster Hand erfahren, was das Mysterium Tibets ausmacht. Mit einer extremen Höhenlage von durchschnittlich 4'000m ü.M. ist Tibet etwa so gross wie Mitteleuropa. Die grössten Flüsse Asiens wie Brahmaputra, Mekong, Yangtse, Gelber Fluss und viele weitere haben ihre Quelle in Tibet. Tibet bedeutet nicht nur karge, weite Hochebenen: Der Osten mit seinen fruchtbaren Böden und dichten Wäldern steht in starkem Kontrast zum Westen. Tibet besteht aus den drei Provinzen Ü-Tsang, der eigentlichen Hochebene; Amdo, der nordöstlichen Provinz mit weitem Steppenland, und der östlichen Provinz Kham. So verschieden die Menschen dieser drei Provinzen, auch geprägt durch die Vielfalt der Landschaften sind: Was sie untrennbar verbindet, ist der tiefe Glaube an den Buddhismus.

Reisen Sie mit uns nach Tibet und erleben Sie die Faszination und das Geheimnis des «Schneelandes». Ob Kulturreise, Trekking, Expedition, Mountainbike-Abenteuer oder Reiterlebnis – Tibet kann jeden Reisewunsch erfüllen. Und wenn Sie einen Pass überqueren, dann rufen Sie mit uns: Lha gye lo – Die Götter werden siegen!

Erfahrung und Kompetenz

Seit fast 20 Jahren organisiert „Tibet Culture & Trekking Tour“ (TCTT) aussergewöhnliche Reisen nach Tibet. Unsere MitarbeiterInnen verfügen über überdurchschnittliche Landeskenntnisse und kennen das Dach der Welt von vielen eigenen intensiven Reisen und Aufenthalten. In unserem Büro wird auch tibetisch gesprochen.

Beratung und Vorbereitungstreffen

Für alle unseren Reisen ist eine seriöse Vorbereitung sinnvoll. So können Sie besser von Ihrer Traumreise profitieren. Wir unterstützten Sie bei der Vorbereitung mit kompetenter Beratung und umfangreichem Informationsmaterial. Für Gruppenreisen mit TCTT-Expertenreiseleitung führen wir etwa vier Wochen vor Abreise ein Vorbereitungstreffen durch. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter / Ihrer Reiseleiterin besprechen Sie die Reise und können Fragen stellen. Zudem lernen Sie bereits die anderen Teilnehmenden kennen, mit welchen Sie eine intensive Zeit erleben werden.

Langjährige Partnerschaft vor Ort

In Tibet arbeiten wir direkt mit von uns sorgfältig ausgewählten Partnern zusammen – im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltern, die ihre Reisen über Drittfirmen organisieren. Mit unseren Partnern in Zentraltibet und Osttibet sind wir seit 1996 verbunden. Mit etwas Stolz dürfen wir sagen, dass wir mit ihnen nicht nur ein professionelles geschäftliches, sondern auch ein privates freundschaftliches Verhältnis pflegen. Unsere Partner kennen die schweizerische Denkweise für Qualität und Verantwortung, was Ihnen einen qualitativ hohen Service und zusätzliche Sicherheit auf unseren Reisen gewährt.

Gruppenreisen mit TCTT-Expertenreiseleitung

Wir wissen, wie wichtig die Reiseleitung für das gute Gelingen einer Reise ist. Dementsprechend sorgfältig ist unsere Auswahl. Für unsere Gruppenreisen kommen nur Experten infrage, die die Kultur, Geografie und Menschen vor Ort aus eigener Erfahrung kennen. Unsere ReiseleiterInnen sind Ethnologen und Tibetologen, in der Schweiz lebende Tibeter, praktizierende Buddhisten, erfahrene Berggänger oder anderweitig kompetente Persönlichkeiten, die ihre Begeisterung und Erfahrung über die Reisegebiete mit Ihnen teilen möchten. Das Wichtigste aber ist: Alle unsere ReiseleiterInnen betrachten ihre Arbeit auch als Hobby und reisen mit Freude und Begeisterung mit Ihnen.

Kleingruppen

An unseren Gruppenreisen nehmen maximal 12 TeilnehmerInnen teil. Die Gruppenreisen mit TCTT-Expertenreiseleitung führen wir bereits ab 6 TeilnehmerInnen durch. Bei den Gruppenreisen mit kompetenter lokaler Reiseleitung ist die Durchführung bereits ab 2 TeilnehmerInnen garantiert. Mit diesem Konzept können wir zu Recht von Kleingruppen sprechen. Kleingruppen sind die ideale Form, um den sanften Tourismus zu unterstützen. Wir können auch leichter mit den Menschen vor Ort in Kontakt treten und massvoll in ihren Lebensraum „eindringen“.

Privatreisen

Eine der Kernkompetenzen von Tibet Culture & Trekking Tour ist das Organisieren von Privatreisen. Dies können Kultur- und Trekkingreisen wie auch Expeditionen sein, organisiert für Einzelpersonen, Paare, eine Gruppe von Freunden, akademische Institutionen, Firmen, Leserreisen usw.. Wir können dabei auf eine reichhaltige Erfahrung zurückgreifen. Bei Privatreisen werden Sie von kompetenten, lokalen ReiseleiterInnen betreut. Auf Ihren besonderen Wunsch stellen wir Ihnen auch gerne eine(n) TCTT-ReiseleiterIn zur Verfügung, welche(r) mit Land und Leuten vertraut ist. Unsere Gruppenreisen können Sie ebenfalls als Privatreisen buchen.

Lokale Reiseleitung, Begleitmannschaft und Campingausrüstung

Auf allen unseren Reisen (auch auf denjenigen mit TCTT-Expertenreiseleitung) werden Sie von einer kompetenten lokalen Reiseleitung begleitet. In Tibet sind unsere lokalen Reiseleiter ausschliesslich Tibeter – im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltern, die auch Chinesen einsetzen. Auf Trekkings und Camptouren besteht die Begleitmannschaft aus dem Koch und seinen Helfern, bei den Yaktrekkings arbeiten zusätzlich Yaktreiber mit. Wir stellen eine umfangreiche Campingausrüstung mit geräumigen Zweierzelten und einem Kochzelt, Esszelt und Toilettenzelt zur Verfügung.

Fahrzeuge

Auf der ganzen Reise stehen Ihnen private Fahrzeuge zur Verfügung. Unsere Fahrer kennen die Bedürfnisse und Sicherheitsanforderungen der westlichen Touristen. In Tibet verwenden wir auf langen Überlandreisen und bei schlechten Strassenverhältnissen grundsätzlich 4x4 Fahrzeuge, typischerweise Toyota Landcruisers. In Lhasa und auf Überlandfahrten mit guten Strassenverhältnissen werden auch Kleinbusse eingesetzt. Für Trekkings und Camptouren wird zusätzlich ein Lastwagen (Truck) für das Material und wo nötig mit Treibstoff mitgeführt.

Unterkünfte

In Kathmandu übernachten Sie im schönen Boutique Hotel Shambaling. In Tibet übernachten Sie in guten Mittelklasse-Hotels, wobei wir bei der Auswahl nicht nur den Hotelstandard bewerten, sondern auch die Lage und Atmosphäre des Hotels einbeziehen. In kleineren Ortschaften übernachten Sie in den bestmöglichen Unterkünften, oftmals in einfachen Gasthäusern oder im Zelt.

Reisen in grosser Höhe

Alle unsere Reiseprogramme werden sorgfältig in Bezug auf die Höhenakklimatisation zusammengestellt. Die Höhenkrankheit, die gesunde Personen in den ersten Tagen einer Höhenexposition befallen kann, ist eine ernstzunehmende Folge eines Höhenaufenthaltes über 3000m ü.M.. Die Anfälligkeit steht in keinem Zusammenhang mit dem Trainingszustand und dem Alter. Während unangenehme Symptome wie Kopfschmerzen und Übelkeit häufig sind, gibt es sehr selten schwere Fälle eines Hirn- oder Lungenödems. Sind in der persönlichen Vorgeschichte Herz-Kreislaufstörungen oder Störungen der Lungenfunktion aufgetreten, ist eine vorgängige ärztliche Untersuchung angezeigt. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie das TCTT-Merkblatt „Höhenkrankheit und Höhentauglichkeit“.

Ihre Sicherheit

Zu jedem Zeitpunkt, während der Planung und Durchführung der Reise, hat Ihre Sicherheit höchste Priorität. Der Sicherheit wird unter anderem mit der sorgfältigen Auswahl der Routen, Reiseleiter, Fahrzeuge, Ausrüstung und des Reiseversicherungsschutzes Rechnung getragen. Über unsere 24-Stunden-Notfallnummer sind wir rund um die Uhr erreichbar. Als seriöser Reiseveranstalter verfügen wir über eine hohe Haftpflichtversicherung und sind Mitglied des Schweizerischen Reisebüro-Verbandes sowie des Garantiefonds der Schweizer Reisebranche.