Mongolei | Kulturreise

Mongoleirundreise mit Naadam Fest

Reise zu den Steppen Dschingis Khans

4x
13x
2

Reiseroute

Reiseroute

Reiseübersicht

Die Mongolei, das «Land des Dschingis Khan»; Bilder von wilden Reiterhorden, von galoppierenden Pferden über die endlosen Weiten der Steppe, von bizarren Sanddünen der Wüste Gobi, von stolzen Bewohnern in den weissen Jurten, vom tiefblauen Himmel und dem weiten Horizont. Lassen Sie sich Ihre Vorstellungen bestätigen, besuchen Sie mit uns dieses faszinierende Land.

Reiseprogramm - 19 Tage

Tag 1 Abreise aus Zürich
Tag 2 Ankunft in Ulan Bator
Tag 3-4 Ulan Bator: Naadam-Fest & Besichtigungen
Tag 5 Ulan Bator - Baga Gazriin Tschuluu: Begegnung mit der Steppe
Tag 6 Baga Gazriin Tschuluu - Zagaan Suvarga
Tag 7 Südgobi: Ausflug in die Yol Schlucht
Tag 8 Südgobi - Khongoryu Els: Fahrt durch die weite Steppe
Tag 9 Khongoryn Els - Bayanzag - Ongi Fluss: Fahrt zu den Dinosauriern
Tag 10 Ongi Fluss - Khogno Khan Gebirge
Tag 11 Khogno Khan Gebirge: Tageswanderung oder Ruhetag
Tag 12 Khogno Khan - Erdene Zhu Kloster (Karakorum) - Zenkher
Tag 13 Zenkher - Terkhin Zagaan See - Khorgo Vulkankrater
Tag 14 Terkhin Zagaan See - Zuun Nuur See
Tag 15 Zuun Nuur See - Khuvsgul See
Tag 16-17 Khuvsgul See: 2 Tage zum Entspannen und Geniessen
Tag 18 Khuvsgul See - Moron - Ulan Bator
Tag 19 Ulan Bator, Abreise

Reiseanforderungen

Die Überlandfahrten sind z.T. lang und die Strassen (teilweise nur Pisten und „off-road“) entsprechen nicht unseren westlichen Vorstellungen. Die Fahrer sind erfahren und meistern die Strassenverhältnisse mit grossem Können. Diese Reise kann auch Abenteuercharakter haben und verlangt von allen TeilnehmerInnen Flexibilität, Toleranz und Teamgeist. Die Unterkünfte sind (ausser dem Hotel in Ulan Bator) in einfachen und gemütlichen Jurtencamps (2 Personen, auf Wunsch auch 4 Personen pro Jurte) ohne fliessendes Wasser und WC. Die sauberen sanitären Einrichtungen befinden sich an einem zentralen Ort (ähnlich einem Campingplatz).

Höhepunkte

  • Naadam Fest hautnah erleben
  • Die Mongolei intensiv entdecken
  • Wanderungen in grandiosen Landschaften
  • unvergessliche Begegnungen mit Nomaden
  • Übernachtung in traditionellen mongolischen Jurten

Detailprogramm

Tag 1

Abreise aus Zürich

Heute starten Sie Ihre Reise in Richtung Osten.

Tag 2

Ankunft in Ulan Bator

Sie werden am Flughafen erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abends können Sie Erfahrungen mit der traditionellen mongolischen Musik und Folklore machen.

Hotel
A
Tag 3-4

Ulan Bator: Naadam-Fest & Besichtigungen

Besichtigungen In Ulan Bator. Ein Besuch des interessanten Naturhistorischen Museums steht ebenfalls auf dem Programm.

Naadam: Naadam ist das beeindruckende, die Kultur am deutlichsten zum Ausdruck bringende Fest der Mongolen. Seine Wurzeln gehen zurück bis in die Zeit Dschingis Khans. Am Naadam wurde die Wehrtüchtigkeit der Krieger in den Disziplinen Bogenschiessen, Ringen und Reiten Beurteilung. Heute wird Naadam in Ulan Bator in Erinnerung an die Revolution von 1921 vom 11. bis 13. Juli jeden Jahres als Staats-Naadam gefeiert. Parallel dazu bzw. um wenige Wochen versetzt, finden auch in allen Aimaks (Aimak = Provinz) kleine Naadam-Feste statt.

Hotel
F
Tag 5

Ulan Bator - Baga Gazriin Tschuluu: Begegnung mit der Steppe

Heute starten Sie mit dem Abenteuer Wüste Südgobi.  Am späten Nachmittag kommen Sie im Nationalpark Baga Gazryn Tschuluu mit seinen wunderschönen Felsformationen an. Geniessen Sie die unendliche Weite und den Sternenhimmel. Hier sehen Sie sogar  die Milchstrasse.

220km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 6

Baga Gazriin Tschuluu - Zagaan Suvarga

Das heutige Ziel ist Zagaan Suvarga. Aufgrund ihrer Farbe und Form werden diese imposanten Felsformationen von den Einheimischen „weiße und rote Stupas“ genannt. Über Jahrhunderte hinweg sind gigantische felsige Klippen entstanden, die heute in den unterschiedlichsten Farben wie pink, rot und orange leuchten. Übernachtung im Jurtencamp.

220km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 7

Südgobi: Ausflug in die Yol Schlucht

Die Landschaft der Gobi gehört zu einer der abwechslungsreichsten Wüstenlandschaften der Welt. Sie besuchen die bekannten Geierschlucht (Yol Schlucht), die sich im östlichen Teil der Süd-Gobi befindet. Im Winter fliesst das Flüsschen unter einer mehrere Kilometer langen Eisschicht durch. Es kann gut sein, dass Sie noch auf „ewiges“ Eis stossen!

Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 8

Südgobi - Khongoryu Els: Fahrt durch die weite Steppe

Nach ca. 6 Stunden Fahrt und mit mehreren Stops unterwegs, u.a. bei Kamelzüchternomaden, erreichen Sie Khongoryn Els, eine 180 km lange und 3-15 km breite Dünenkette. Die höchsten Dünen erreichen eine Höhe von 30 m! Ein einmaliges Erlebnis ist das Erklimmen der Dünen. Am Abend ist auf Wunsch ein Kamelritt möglich (separate Bezahlung). Übernachtung im Jurtencamp.

200km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 9

Khongoryn Els - Bayanzag - Ongi Fluss: Fahrt zu den Dinosauriern

Spärlich besiedeltes Land und endlose Steinwüsten, aber auch von Wind und Wasser erodierte Märchenlandschaften begleiten Sie auf der heutigen Fahrt. Das erste Ziel ist Bayanzag und die Flammenden Klippen. Diese zerfurchte Wüstengegend ist bekannt für bedeutende Dinosaurierfunde. Am Abend treffen Sie auf Ruinen zweier grösserer Klöster des 19. Jahrhunderts, gelegen am Ongi Fluss.

310km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 10

Ongi Fluss - Khogno Khan Gebirge

Richtung Norden verlassen Sie die Wüste Gobi. Sie erleben den langsamen Wechsel der Wüstenvegetation zur Grassteppenlandschaft. Unterwegs staunen Sie über Edelweisswiesen und immer wieder schweifen Ihre Blicke über die weiten Graslandschaften. Am Fusse des Khogno Khan-Gebirge übernachten Sie. Khogno Khan ist einer von 7 (heiligen) Khan Bergen in der Mongolei.

250km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 11

Khogno Khan Gebirge: Tageswanderung oder Ruhetag

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der grandiosen Landschaft. Die bis zu 2000 Meter hohen Berge sind vom Wald und Gebirgssteppe überzogen. Bei Wanderungen eröffnen sich immer wieder neue, faszinierende Aussichten auf die angrenzende Ebene oder auch verschachtelte Bergketten. Sie unternehmen eine Tageswanderung zum Erdene Khamba Tempel oder geniessen einen Ruhetag.

Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 12

Khogno Khan - Erdene Zhu Kloster (Karakorum) - Zenkher

Die Fahrt führt nach Karakorum, wo einst die Hauptstadt Dschingis Khans war. Hier besuchen Sie das Klosters Erdene Zuu. Erdene Zuu war das erste buddhistische Kloster in der Mongolei, gegründet 1586 auf den Ruinen von Karakorum. Heute leben hier wieder buddhistische Mönche. Am Nachmittag Fahrt nach Zenkher Hot Spa, einer heissen Mineralquelle.

260km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 13

Zenkher - Terkhin Zagaan See - Khorgo Vulkankrater

Eine schmale Pass-Strasse entlang dem mächtigen Canyon des Flusses
Tchuluut bringt Sie zum Krater des erloschenen Vulkans Khorgo. Hier
wachsen eine auffallende Vielfalt von Heilkräutern und der Tchuluut Fluss
ist für seinen Fischreichtum bekannt.

Übernachtung im Jurtencamp.

200km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 14

Terkhin Zagaan See - Zuun Nuur See

Eine schmale Pass-Strasse entlang dem mächtigen Canyon des Flusses Tchuluut bringt Sie zum Krater des erloschenen Vulkans Khorgo. Hier wachsen eine auffallende Vielfalt von Heilkräutern und der Tchuluut Fluss ist für seinen Fischreichtum bekannt. Danach schwenkt die Route nach Norden, in die Taiga. Nach einer abwechslungsreichen Fahrt gelangen Sie zum Zuun Nuur See.

160km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 15

Zuun Nuur See - Khuvsgul See

Die Fahrt durch die Taiga bringt Sie via die Siedlung Moron und den einzigen Hafen Khatgal zum tiefsten und wunderschönen See Khuvsgul, in der "mongolischen Schweiz". Jurtencamp am Khuvsgul See.

210km
Jurtencamp
1 Nacht
F / M / A
Tag 16-17

Khuvsgul See: 2 Tage zum Entspannen und Geniessen

Sie können die Zeit in der Umgebung Ihrer weissen Jurten (mongolisch = Ger) geniessen. Programm nach Absprache mit dem Reiseleiter. Reitausflüge und Wanderungen stehen auf dem Programm. Es gibt viel zu entdecken. Mit etwas Glück sind auch die Rentier Nomaden mit Ihren Tipis in der Nähe. Der See ist sehr wild und landschaftlich wunderschön gelegen. Khuvsgul See (Chuwsgul Nuur): Der zweitgrösste See der Mongolei (2620 km2) liegt in 1630 m Höhe, ist 134 km lang und bis zu 39 km breit. In den angrenzenden Wäldern findet man Orchideen und andere schöne Blumen

Jurtencamp
2 Nächte
F / M / A
Tag 18

Khuvsgul See - Moron - Ulan Bator

Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen und Ihre Fahrt führt vorbei an schönen Blumenwiesen nach Moron, wo Sie den Flug zurück in die Hauptstadt nehmen. Moron liegt auf 1283 m Höhe und ist das Zentrum des Chuwsgul-Aimak (Aimak = Provinz). Inland-Flug dauert ca. 1 1/2 Std. Ankunft in Ulan Bator: Rest des Tages zu freien Verfügung.

1.5h
120km
Hotel
F / M / A
Tag 19

Ulan Bator, Abreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen oder zum Bahnhof und es heisst Abschied nehmen von Ihren herzlichen mongolischen Begleitern und dem Lande Dschingis Khans.

F

Hotels

Closeups

Weitere optionale Ausflüge

Bitte beachten Sie, dass je nach Auswahl der hier aufgeführten zusätzlichen Ausflüge weitere Reisetage notwendig sind.
Alternativ können auch die im Reiseprogramm inkludierten Standartausflüge entsprechend ersetzt oder gekürzt werden.

OrtHotels
Bumthang
Kategorie Hotel
Standard Bumthang Mountain Lodge () (3.5 Sterne)
SuperiorBumthang Mountain Lodge () (3.5 Sterne)
DeluxeAmankora Bhumtang () (5.5 Sterne)
Chitwan
Kategorie Hotel
Standard Sapana Village Lodge () (2.5 Sterne)
DeluxeTiger Tops Jungle Lodge (5 Sterne)
Dhulikhel
Kategorie Hotel
DeluxeDwarikas Himalayan Shangri-La (5 Sterne)
Ganden
Kategorie Hotel
Standard Guesthouse - Ganden
Gangtey
Kategorie Hotel
Standard Dewachen (3 Sterne)
Gyantse
Kategorie Hotel
Standard Gyantse Hotel (3 Sterne)
SuperiorGyantse Hotel (3 Sterne)
Kathmandu
Kategorie Hotel
Standard Shambaling Boutique Hotel () (3.5 Sterne)
SuperiorShambaling Boutique Hotel () (3.5 Sterne)
DeluxeDwarikas (5 Sterne)
Leh
Kategorie Hotel
Lhasa
Kategorie Hotel
Standard Kyichu Hotel (3 Sterne)
SuperiorKyichu Hotel (3 Sterne)
DeluxeSt. Regis Resort (5 Sterne)
Lumbini
Kategorie Hotel
SuperiorKasara Jungle Resort (4 Sterne)
DeluxeKasara Jungle Resort (4 Sterne)
Manali
Kategorie Hotel
Mongar
Kategorie Hotel
Standard Wangchuk Hotel () (2.5 Sterne)
Namche Bazar
Kategorie Hotel
SuperiorNamche Hotel (2 Sterne)
DeluxeNamche Hotel (2 Sterne)
Namtso
Kategorie Hotel
Standard Namtso Guesthouse- Tibet
Paro
Kategorie Hotel
DeluxeZhiwa Ling (5 Sterne)
Peking
Kategorie Hotel
Pokhara
Kategorie Hotel
Standard Mount Kailash Resort (3 Sterne)
SuperiorTree Top
DeluxeShangri-La Village Resort (4 Sterne)
Punakha
Kategorie Hotel
Standard Meri Puensum Resort (3 Sterne)
SuperiorDhensa Boutique Resort () (4.5 Sterne)
DeluxeUma Punakha (5 Sterne)
Reting
Kategorie Hotel
Standard Monastery Guesthouse - Reting
Rongbuk
Kategorie Hotel
Standard Rongbuk Hotel
Samdrup Jongkhar
Kategorie Hotel
Standard Menjong Hotel
Samye
Kategorie Hotel
Standard Monastery Guesthouse - Samye
Shigatse
Kategorie Hotel
Standard Shigatse Hotel (3 Sterne)
SuperiorShigatse Hotel (3 Sterne)
Tashigang
Kategorie Hotel
Standard Druk Dhejung Resort () (2.5 Sterne)
Terdrom
Kategorie Hotel
Standard Shambala House - Terdrom
Thimphu
Kategorie Hotel
SuperiorZhiwa Ling Ascent (4 Sterne)
DeluxeTaj Tashi (5 Sterne)
Trashiyangtse
Kategorie Hotel
Standard Hotel Karmaling
Trongsa
Kategorie Hotel
Standard Yangkhil Resort (3 Sterne)
SuperiorYangkhil Resort (3 Sterne)
DeluxeYangkhil Resort (3 Sterne)
Tsetang
Kategorie Hotel
SuperiorTsetang Hotel () (3.5 Sterne)
Tsomoriri
Kategorie Hotel
Tsurphu
Kategorie Hotel
Ura
Kategorie Hotel
Standard Araya Zamlha

Termine & Preise

19 Tage Gruppenreise

Reisedauer 19 Tage
Reisedatum 09.07.2018 - 27.07.2018
Buchungsstatus Noch freie Plätze
Reise ab/bis ab/bis Zürich
Grundpreis CHF 5'830
Gruppengrösse 2 bis 12 Personen
Kleingruppenzuschlag 2 bis 3 Personen: CHF 890
4 bis 5 Personen: CHF 480
6 bis 8 Personen: CHF 270
Einzelzimmerzuschlag CHF 460
Erläuterungen zum Einzelzimmerzuschlag

Die Kosten basieren auf Doppelzimmern. Da wir nicht gerne einen Einzelzimmerzuschlag belasten, bemühen wir uns deshalb (falls Sie es wünschen), Ihnen eine(n) gleichgeschlechtliche(n) ZimmerpartnerIn zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, sehen wir uns leider gezwungen, einen Einzelzimmerzuschlag zu erheben.

Reiseleitung
Lokale deutschsprachige Reiseleitung
Im Preis inbegriffen
  • Kompetente lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Flüge ab/bis Zürich (in den ausgeschriebenen Buchungsklassen)
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschläge
  • Alle Transfers von/zu den Hotels
  • Alle Landtransporte mit privaten Fahrzeugen
  • Japanische 4x4 Fahrzeuge (Toyota Landcruiser o.ä.)
  • Alle Unterkünfte im Doppelzimmer
  • In Jurten 2er-Belegung (auch bei Einzelzimmer-Buchung)
  • Vollpension
  • Alle Besichtigungen und Eintritte sowie Bewilligungen
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • Betreuung durch TCTT-Partnerbüro in Ulan Bator
Nicht im Preis inbegriffen
  • Visakosten
  • Trinkgelder
  • Ausreisetaxen vor Ort
  • Getränke und persönliche Ausgaben
  • Obligatorische SOS-Schutz und Annullierungskosten-Versicherung
  • Mehrkosten verursacht durch unvorhergesehene Umstände, die ausserhalb der Kontrolle von TCTT liegen
Reiseanmeldung

Höhepunkte

  • Naadam Fest hautnah erleben
  • Die Mongolei intensiv entdecken
  • Wanderungen in grandiosen Landschaften
  • unvergessliche Begegnungen mit Nomaden
  • Übernachtung in traditionellen mongolischen Jurten

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit in der Mongolei sind die Sommermonate von Juni bis September. Von November bis April muss mit Frost gerechnet werden. Der kälteste Monat ist der Januar mit durchschnittlich -25 Grad Celsius.

Reisen in der Mongolei

Tibet Culture & Trekking Tour lädt Sie ein, die Wunder der Natur und die Kultur der Mongolei zu entdecken. Die Mongolei ist eines der letzten übrig gebliebenen unberührten Gebiete; das ideale Land für Reisende, die ein wenig Abenteuer und unvergessliche Eindrücke suchen. Die Mongolei liegt im Zentrum Asiens. Im Norden und Nordwesten grenzt die Mongolei an Russland, im Süden, Südwesten und Osten ist China der andere Nachbar. Die Fläche von 1’565’000 km2 entspricht etwa der Grösse von Westeuropa und mit ca. 2,6 Millionen Einwohnern gehört die Mongolei zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde. Das einstige mongolische Grossreich, das bis an die Pforten Europas reicht, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Noch immer ist Dschingis Khan überall präsent. Und noch immer ist das Pferd in den weiten Steppen das Wichtigste für die Mongolen. Die Jurten bilden auch in dermodernen Zeit des 21. Jahrhunderts die traditionelle Behausung. In den schön gelegenen Jurtencamps werden Sie etwas von dieser Romantik des freien Lebens zu spüren bekommen. Der tibetische Buddhismus ist seit der Zeit des Dschingis Khan Staatsreligion. Seit dem Demokratisierungsprozess 1990 ist der Buddhismus wieder zu neuem Leben erweckt worden. Neben dem Buddhismus hat die Tradition des Schamanismus eine sehr grosse Bedeutung, und vor allem im Norden ist ein Besuch bei Schamanen durchaus möglich.

Einmalig werden die Eindrücke in der Wüste Gobi oder in den weiten Steppen sein. Die Weite der Landschaft lässt Sie den Freiheitsdrang der Mongolen spüren, und bei klaren Sternennächten fühlen Sie sich weit weg von Hektik und Stress. Besonders empfehlen wir den Besuch eines Naadam-Festes, sei es in der Hauptstadt Ulan Batar oder irgendwo auf dem Lande. Bei Bogenschiessen, Reiten und Ringkampf erleben Sie die Seele der Mongolei. Die Gastfreundschaft der Mongolen lässt Sie schnell vergessen, dass Sie als Tourist unterwegs sind.

Herzlich Willkommen in der Mongolei.

Die Mongolei liegt mir besonders am Herzen. Im Geiste sind die Mongolen mit uns Tibetern verbunden wie Brüder und Schwestern.
So war es der mongolischen Fürsten Altan Khan, der seinem spirituellen Lehrer Sönam Gyatsho den Titel Dalai Lama verliehe und somit die Linie der Dalai Lamas  gründete. Dalai Lama bedeutet Ozean der Weisheit.

So bildet noch heute der tibetische Buddismus das geistige und spirituelle Fundament der Mongolen. Und besonders nach dem Zusammenbruch des Ostblocks erlebt der tibetische Buddismus eine wahre Auferstehung.

Seit über 25 Jahren bewegen wir uns in der Mongolei und dem Himalaya. Dazu gehören zum Teil mehrjährige und monatige Aufenthalte. So gibt es nur wenige die diese Gebiete so gut kennen wie wir. Jedes Jahr besuchen wir die verschiedenen Gebiete persönlich, damit wir Sie kompetent beraten können.

Zum Teil leiten wir die Reisen persönlich und kennen so die Bedürfnisse unserer Kunden bestens. In unserem Büro wird auch tibetisch gesprochen, die Sprache des Himalayas von Ladakh bis Bhutan.

Warum mit uns in die Mongolei

Seit meiner ersten Reise vor vielen Jahren in die Mongolei spüre ich diese tiefe spirituelle Verbundenheit zu der Mongolei und den Menschen die dort leben. Diese hilft natürlich auch TCTT. So sind unsere Kontakte zu unseren mongolischen Partnern und den Mongolen selbst, mehr als nur eine geschäftliche Angelegenheit. Vielmehr sind es tiefe freundschaftliche Verbindungen, die uns den Zugang direkt zu den Herzen unserer mongolischen Freunde öffnen. Dies kommt auch all unseren Kunden zu gute, werden sie doch stehts als Freunde empfangen.  

Mit einem der umfangreichsten Mongolei Angebote gehören wir auch für diese Destination zu den führenden Spezialisten.

Dass die Sicherheits- und Qualitätsstandards auf höchstem Niveau sind, erachten wir als selbstverständlich.

Die grosse Zahl von Kunden/-innen bestätigt uns, dass wir mit unserem Konzept und mit der Art der Durchführung von Reisen zu diesen anspruchsvollen Destinationen richtig liegen. Heute sind wir der führende Anbieter von Reisen in den Himalaya und die angrenzenden Gebiete.

Dies dokumentieren unter anderem auch Auszeichnungen und die exklusive Schirmherrschaft der schweizerischen Unesco-Komission für unsere «Himalayan World Heritage» Programme. Aber auch zahlreiche Institutionen, Buchautoren, Fotografen, Zeitschriften und TV-Stationen verlassen sich auf unsere Destinationskompetenz und Netzwerke sowie die Qualität bei der Durchführung von anspruchsvollen Projekten. *Referenzen

Kommen Sie mit uns in die Mongolei, ich garantiere Ihnen persönlich die schönsten Reise Erlebnisse.

Herzlichst & Tashi Delek (tib. Glück und Segen)

Dawa N.T. Sigrist, Ihr Tibeter  Back To My Roots =>

Weitere Informationen über TCTT ==>