Indischer Himalaya | Kulturreise, Trekkingreise

Sikkim - Kanchenjunga Trekking

7x
9x
8x
4120
2

Reiseübersicht

Das ehemalige Fürstentum Sikkim liegt im östlichen Himalaya unterhalb des Kanchenjunga, des dritthöchsten Berges der Welt. Kanchenjunga bedeutet «Fünf Kostbarkeiten des grossen Schnees» und repräsentiert die traditionellen Kostbarkeiten Salz, Getreide, Edelsteine, Medizin und religiöse Schriften. Ein 8-tägiges Trekking im Westen Sikkims führt uns auf den fast 5000 Meter hohen Gocha La Pass und eröffnet einmalige Aussichten auf den Kanchenjunga und die umliegende Bergwelt.

Reiseprogramm - 18 Tage

Tag 1 Flug Zürich - Delhi
Tag 2 Flug Delhi - Bagdogra: Transfer nach Darjeling
Tag 3 Darjeeling
Tag 4 Darjeeling - Yuksum
Tag 5 Yuksum - Serchen oder Prek Chu
Tag 6 Serchen oder Prek Chu - Tshoka
Tag 7 Dzongri: Ruhetag, Zeit zum Relaxen und
Tag 8 Tshoka - Dzongri
Tag 9 Dzongri - Thangsing
Tag 10 Thangsing: Tagesausflug
Tag 11 Thangsing - Chamaray
Tag 12 Chamaray - Kasturi Oral
Tag 13 Kasturi Oral - Labdang
Tag 14 Labdang - Martam
Tag 15 Martam - Gangtok
Tag 16 Gangtok - Kalimpong
Tag 17 Kalimpong - Bagdogra: Flug nach Delhi
Tag 18 Ankunft in Zürich

Detailprogramm

Tag 1

Flug Zürich - Delhi

Flug von Zürich nach Delhi. Ankunft um Mitternacht. Am Flughafen werden Sie von unseren Partnern abgeholt und zum Hotel gebracht.

Hotel
Tag 2

Flug Delhi - Bagdogra: Transfer nach Darjeling

Am Morgen Abflug nach Bagdogra und Weiterfahrt nach Darjeeling.  Darjeeling, einer der schönsten Erholungs- und früheren Luftkurorte wird auch „Königin der Hügel“ genannt. Angezogen durch die kühlen Brise und der wunderbaren Sicht auf die Berge, liessen sich viele Briten in Darjeeling nieder. Die Teeplantagen gediehen aufgrund des perfekten Bodens und den passenden klimatischen Bedingungen Darjeelings hervorragend.

90km
Hotel
F
2200m ü. M.
Tag 3

Darjeeling

Geniessen Sie den Sonnenaufgang auf dem Tiger Hill. Bei guter Sicht haben Sie einen Blick bis zum Kanchenjunga-Massiv. Nach dem anschliessenden Besuch im Sakya-Ghoom-Kloster folgt ein Highlight des heutigen Tages: eine Fahrt im berühmten «Toy Train».  Danach haben Sie in Darjeeling die Qual der Wahl: Tibetan Centre, Padma Naidu Himalayan Zoo, Himalayan Mountaineering Institute oder der Besuch einer Teeplantage?

Hotel
F
2130m ü. M.
Tag 4

Darjeeling - Yuksum

Nach dem Frühstück Besichtigung der Teeplantagen und Weiterfahrt zum Naya Bazar Checkpost für die Einfahrt nach Sikkim. Sikkim, früher ein unabhängiges Königreich, wurde 1975 zu  Indien eingegliedert. Nach der Einreise nach Sikkim überqueren Sie nach einer Weile den Rangit Fluss von wo es weiter nach Jorethang und Legship geht bis Sie schliesslich Yuksum (wörtlich: „Treffpunkt der drei Lamas“) erreichen.

55km
Hotel
F
1800m ü. M.
Tag 5

Yuksum - Serchen oder Prek Chu

Nach dem Frühstück Wanderung zum Dubdi Kloster und nach einem kurzen Abstieg ins Yuksum Tal weiter zu Fuss bis zum Camp in Serchen oder Prek Chu

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 6
2300m ü. M.
Tag 6

Serchen oder Prek Chu - Tshoka

Nach dem Frühstück Aufstieg durch moosbedeckte Wälder (Eiche, Kastanie, Föhren, Tannen, Magnolien und Rhododendron) zum Bakhim Wald-Bungalow weiter nach oben bis Tshoka. Am Abend besuchen wir das kleine Dorfkloster und tibetische Flüchtlingsfamilien, die sich in Tshoka niedergelassen haben

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 4
3300m ü. M.
Tag 7

Dzongri: Ruhetag, Zeit zum Relaxen und

Erholungstag für Akklimatisation und Entdeckung der Umgebung um Dzongri. Am frühen Morgen Wanderung auf den Dzongri Hügel, von dem man an einem klaren Tag eine fantastische Sicht auf die Singalia Bergkette hat (Ratong, Kanchenjunga, Koktang, Pandim und Narshing)

Zelt
1 Nacht
F / M / A
4030m ü. M.
Tag 8

Tshoka - Dzongri

Nach dem Frühstück Trek durch den Wald nach Bakhim und weiter zum Mon Lepcha (Deorali), der Pass mit aussergewöhnlicher Aussicht auf den Mt Pandim. Abstieg zum Camp in Dzongri.

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 6
4030m ü. M.
Tag 9

Dzongri - Thangsing

Nach einem kurzen Anstieg folgt der Pfad dem rechten Flussufer und führt uns zu einem idyllischen Tal am Fuss des Japonu Gipfels. Die uns von allen Seiten umgebenden, massiven Bergflanken und kleinen Bäche, welche sich vor uns durch den Wald schlängeln, schaffen eine bezaubernde Umgebung.

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 5
4120m ü. M.
Tag 10

Thangsing: Tagesausflug

Am frühen Morgen zu Fuss nach Olathang und weiter bis zum Teen Kune Aussichtspunkt, der eine gute Sicht auf den Kangchenjunga, den Sinolchu und Rathong Gletscher gewährt. Danach zurück zum Camp

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 5
4120m ü. M.
Tag 11

Thangsing - Chamaray

Aufstieg nach Lampokhari und vorbei an kleinen Seen. Von Lampokhari erhalten wir eine ausgezeichnete Sicht auf die Kangchenjunga Bergkette, Narshing, Pandim, Sinolchu und Gocha. Nach dem Mittagessen Abstieg nach Chamaray

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 6
3850m ü. M.
Tag 12

Chamaray - Kasturi Oral

Nach dem Frühstück Abstieg bis wir einen kleinen Bach erreichen, den wir überqueren und danach einen Berggrat erklimmen, dem wir entlanggehen bis wir den Arangchu Pass erreichen. Danach Abstieg durch Rhododendronwälder bis Kasturi Oral

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 5
3240m ü. M.
Tag 13

Kasturi Oral - Labdang

Heute laufen wir zuerst durch Rhododendron-, Föhren- und Magnolienwälder und steigen dann durch Kastanien- Eichen- und Tannenwälder hinab nach Labdang, das erste Dorf, auf welches wir nach über acht Tagen in der Wildnis stossen. Hier endet auch der Trek.

Zelt
1 Nacht
F / M / A
1 Tag / 6
1850m ü. M.
Tag 14

Labdang - Martam

Nach dem Frühstück Fahrt zum Tashiding Kloster, wo jedes Jahr das Bhuchu Festival stattfindet. Die Legende besagt, dass Padmashambhava hier meditiert und religiöse Texte und Artefakte verborgen hat. Besuch des Thongrarangdrol Chorten, eine Stupa, welche die Relikte des Manjushri enthält. Fahrt nach Ravangla und Besuch des einzigen Bonklosters in Sikkim. Fahrt nach Martam

Hotel
F / M / A
1850m ü. M.
Tag 15

Martam - Gangtok

Am Morgen Besuch des Rumtek Klosters und Fahrt nach Gangtok, wo wir das Research Institute of Tibetology, den Drodul Chorten, das Flower exhibition center, das Handicraft center und das Enchay Kloster besuchen

75km
Hotel
F
1600m ü. M.
Tag 16

Gangtok - Kalimpong

Fahrt nach Kalimpong und Besuch des Marktes, der St. Teressa Kirche, des Zhangdophelri Klosters, einer Blumenzucht und Kalimpong Town. Ursprünglich nach kolonialem Vorbild geplant und gestaltet, besitzt Kalimpong noch heute viel seines alten Charakters.

Hotel
F
Tag 17

Kalimpong - Bagdogra: Flug nach Delhi

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Himalayagebiet und fahren zurück nach Baghdogra zum Flughafen. Flug nach Delhi. Nach einem letzten indischen Nachtessen fahren Sie zum Flughafen. Spätes Einchecken in der Nacht für den Rückflug nach Zürich.

3 h / 85km
F
Tag 18

Ankunft in Zürich

Um Mitternacht erfolgt der Abflug Richtung Zürich. Am Morgen kommen Sie in Zürich an.

Hotels

Closeups

Weitere optionale Ausflüge

Bitte beachten Sie, dass je nach Auswahl der hier aufgeführten zusätzlichen Ausflüge weitere Reisetage notwendig sind.
Alternativ können auch die im Reiseprogramm inkludierten Standartausflüge entsprechend ersetzt oder gekürzt werden.

OrtHotels
Bumthang
Kategorie Hotel
Standard Bumthang Mountain Lodge () (3.5 Sterne)
SuperiorBumthang Mountain Lodge () (3.5 Sterne)
DeluxeAmankora Bhumtang () (5.5 Sterne)
Chitwan
Kategorie Hotel
Standard Sapana Village Lodge () (2.5 Sterne)
DeluxeTiger Tops Jungle Lodge (5 Sterne)
Dhulikhel
Kategorie Hotel
DeluxeDwarikas Himalayan Shangri-La (5 Sterne)
Ganden
Kategorie Hotel
Standard Guesthouse - Ganden
Gangtey
Kategorie Hotel
Standard Dewachen (3 Sterne)
Gyantse
Kategorie Hotel
Standard Gyantse Hotel (3 Sterne)
SuperiorGyantse Hotel (3 Sterne)
Kathmandu
Kategorie Hotel
Standard Shambaling Boutique Hotel () (3.5 Sterne)
SuperiorShambaling Boutique Hotel () (3.5 Sterne)
DeluxeDwarikas (5 Sterne)
Leh
Kategorie Hotel
Lhasa
Kategorie Hotel
Standard Kyichu Hotel (3 Sterne)
SuperiorKyichu Hotel (3 Sterne)
DeluxeSt. Regis Resort (5 Sterne)
Lumbini
Kategorie Hotel
SuperiorKasara Jungle Resort (4 Sterne)
DeluxeKasara Jungle Resort (4 Sterne)
Manali
Kategorie Hotel
Mongar
Kategorie Hotel
Standard Wangchuk Hotel () (2.5 Sterne)
Namche Bazar
Kategorie Hotel
SuperiorNamche Hotel (2 Sterne)
DeluxeNamche Hotel (2 Sterne)
Namtso
Kategorie Hotel
Standard Namtso Guesthouse- Tibet
Paro
Kategorie Hotel
DeluxeZhiwa Ling (5 Sterne)
Peking
Kategorie Hotel
Pemayangtse
Kategorie Hotel
Pokhara
Kategorie Hotel
Standard Mount Kailash Resort (3 Sterne)
SuperiorTree Top
DeluxeShangri-La Village Resort (4 Sterne)
Punakha
Kategorie Hotel
Standard Meri Puensum Resort (3 Sterne)
SuperiorDhensa Boutique Resort () (4.5 Sterne)
DeluxeUma Punakha (5 Sterne)
Reting
Kategorie Hotel
Standard Monastery Guesthouse - Reting
Rongbuk
Kategorie Hotel
Standard Rongbuk Hotel
Samdrup Jongkhar
Kategorie Hotel
Standard Menjong Hotel
Samye
Kategorie Hotel
Standard Monastery Guesthouse - Samye
Shekar (New Tingri)
Kategorie Hotel
Standard Shekar Hotel
Shigatse
Kategorie Hotel
Standard Shigatse Hotel (3 Sterne)
SuperiorShigatse Hotel (3 Sterne)
Tashigang
Kategorie Hotel
Standard Druk Dhejung Resort () (2.5 Sterne)
Terdrom
Kategorie Hotel
Standard Shambala House - Terdrom
Thimphu
Kategorie Hotel
SuperiorZhiwa Ling Ascent (4 Sterne)
DeluxeTaj Tashi (5 Sterne)
Trashiyangtse
Kategorie Hotel
Standard Hotel Karmaling
Trongsa
Kategorie Hotel
Standard Yangkhil Resort (3 Sterne)
SuperiorYangkhil Resort (3 Sterne)
DeluxeYangkhil Resort (3 Sterne)
Tsetang
Kategorie Hotel
SuperiorTsetang Hotel () (3.5 Sterne)
Tsomoriri
Kategorie Hotel
Tsurphu
Kategorie Hotel
Standard Tsurphu Gueshouse
Ura
Kategorie Hotel
Standard Araya Zamlha

Termine & Preise

18 Tage Gruppenreise

Reisedauer 18 Tage
Reisedatum 05.10.2019 - 22.10.2019
Reise ab/bis ab/bis Zürich
Grundpreis CHF 4'320
Erläuterungen zum Grundpreis

Der Reisepreis ab/bis Zürich basiert auf folgender Buchungsklasse: Swiss (E-Klasse). Falls diese Buchungsklasse zum Zeitpunkt Ihrer Reiseanmeldung bereits ausgebucht ist, müssen wir Sie in eine höhere Klasse buchen und die entstehenden Mehrkosten belasten.

Gruppengrösse 2 bis 12 Personen
Kleingruppenzuschlag 2 bis 3 Personen: CHF 530
4 bis 7 Personen: CHF 290
Einzelzimmerzuschlag CHF 740
Erläuterungen zum Einzelzimmerzuschlag

Die Kosten basieren auf Doppelzimmern. Da wir nicht gerne einen Einzelzimmerzuschlag belasten, bemühen wir uns deshalb (falls Sie es wünschen), Ihnen eine(n) gleichgeschlechtliche(n) ZimmerpartnerIn zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, sehen wir uns leider gezwungen, einen Einzelzimmerzuschlag zu erheben.

Reiseleitung
Lokale englischsprachige Reiseleitung
Im Preis inbegriffen
  • Kompetente lokale englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Flüge ab/bis Zürich (in den ausgeschriebenen Buchungsklassen)
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschläge
  • Alle Transfers von/zu den Hotels
  • Alle Landtransporte mit privaten Fahrzeugen
  • Alle Unterkünfte im Doppelzimmer
  • Vollpension, in Delhi nur Frühstück
  • Bei Trekking: Erfahrene Trekking-Führer, Träger oder Tragtiere, falls notwendig: 2er-Zelte, Campingausrüstung, Koch
  • Alle Besichtigungen und Eintritte sowie Bewilligungen
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • Betreuung durch TCTT-Partnerbüro
Nicht im Preis inbegriffen
  • Visakosten
  • Trinkgelder
  • Ausreisetaxen vor Ort
  • Getränke und persönliche Ausgaben
  • Obligatorische SOS-Schutz und Annullierungskosten-Versicherung
  • Mehrkosten verursacht durch unvorhergesehene Umstände, die ausserhalb der Kontrolle von TCTT liegen
Reiseanmeldung

Auch als Privatreise durchführbar

Reisedauer 16 Tage
Reise ab/bis ab/bis Delhi
Preis pro Person

01.01.18 - 31.12.18

2 bis 3 Personen:
CHF 3'960
Reiseleitung
Lokale englischsprachige Reiseleitung (Deutsch auf Anfrage)
Im Preis inbegriffen
  • Kompetente lokale englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Flüge ab/bis Delhi
  • Alle Transfers von/zu den Hotels
  • Alle Landtransporte mit privaten Fahrzeugen
  • Alle Unterkünfte im Doppelzimmer
  • Vollpension, in Delhi nur Frühstück
  • Bei Trekking: Erfahrene Trekking-Führer, Träger oder Tragtiere, falls notwendig: 2er-Zelte, Campingausrüstung, Koch
  • Alle Besichtigungen und Eintritte sowie Bewilligungen
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • Betreuung durch TCTT-Partnerbüro
Nicht im Preis inbegriffen
  • Langstreckenflüge Zürich-Delhi-Zürich
  • Visakosten
  • Trinkgelder
  • Ausreisetaxen vor Ort
  • Getränke und persönliche Ausgaben
  • Obligatorische SOS-Schutz und Annullierungskosten-Versicherung
  • Mehrkosten verursacht durch unvorhergesehene Umstände, die ausserhalb der Kontrolle von TCTT liegen
Offertenanfrage

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Ladakh ist von Mai bis Oktober, da Ladakh hinter der Regenbarriere des Himalaya liegt.
Die übrigen Gebiete im Indischen Himalaya sind ideal von September bis April zu bereisen. Für Trekkings im Garhwal Himal gelten die Monate Oktober/November und März/April als ideal.

Reisen im Indischen Himalaya

Die nördlichen Regionen im Westen und Osten Indiens liegen an den Abhängen des Himalaya und sind meistens geprägt von einer tibetisch-buddhistischen Kultur. Diese Gegenden tragen die klingenden Namen wie: Ladakh, Zanskar, Spiti, Garhwal Himal, Sikkim und Arunachal Pradesh. Manche dieser Gegenden gehören zu den abgeschiedensten Gebieten im Himalaya und konnten bis heute eine intakte buddhistische Kultur bewahren. So gehören die Klöster in Ladakh, das Kloster Tabo in Spiti, die Klöster Sikkims oder das grosse Kloster in Tawang in Arunachal Pradesh zu den Horten tibetischer Kultur. Die Menschen hier tragen oft tibetische Gesichtszüge, und ihre natürliche Fröhlichkeit verbindet sie mit den Bewohnern des Dachs der Welt.

Aber auch landschaftlich haben diese Gegenden einiges zu bieten. Die Orchideen und mit Rododendrohn bewachsenen Hänge Sikkims zeigen sich im Frühjahr in einem einzigartigen Farbenspiel. Darüber ragen die schneebedeckten Gipfel des Himalaya empor, unter anderem der dritthöchste Berg der Erde, der 8’586 Meter hohe Kangchenjunga. In Ladakh wiederum fasziniert die Kargheit des historisch zu Westtibet gehörenden Himalayatales, das nur über hohe Pässe zu erreichen ist. Besonders sind hier die Klosterfeste zu empfehlen. In den Bergen des Himalaya entspringen auch viele der von den Hindus als heilig verehrten Flüsse Indiens, allen voran «Mutter Ganges». Das Gebiet Garhwal ist vor allem in den Sommermonaten Ziel Zehntausender Gläubiger, die zu den heiligen Natursymbolen wie Berge, Flüsse und Seen pilgern; ein äusserst beeindruckendes Erlebnis für westliche Reisende.

Sowohl für Kulturreisende wie auch für Trekker bietet der Indische Himalaya eine grosse Auswahl von tollen Touren und Routen. Viele dieser Gegenden sind von westlichen Touristen noch wenig besucht und sind wahre Geheimtipps für Menschen, die aussergewöhnliche Gebiete abseits der üblichen Routen besuchen wollen.

Als Spezialisten kennen wir diese Gegenden bestens und informieren Sie gerne über die Möglichkeiten.