Indischer Himalaya, Ladakh & Zanskar | Trekkingreise

Trek ins Hinterland zum Spiti-Tal

19x
7x

Reiseübersicht

Spiti gilt als verborgenes Juwel im Himalaya. Abgeschieden von der Aussenwelt führt diese Reise in eine einzigartig kulturelle Gegend. Der Trek führt dabei über hohe Pässe und erfordert eine gute Kondition. Als Belohnung warten in Spiti wunderbare Klöster und eine abenteuerliche Fahrt nach Ladakh.

Reiseprogramm - 21 Tage

Tag 1-21 Detailprogramm

Detailprogramm

Tag 1-21

Detailprogramm

1. Tag: Ankunft in Delhi
Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Delhi-Chandigarh
Am Morgen Fahrt mit dem Shatabdi-Express nach Chandigar. Nach Ihrer Ankunft folgt der Transfer zum Nalagarh-Palast (14. Jahrhundert). Nach der Besichtigung des Palastes steht der Rest des Tages zur Erholung zur Verfügung.

3. Tag: Fahrt in den Himalaya
Nach einer sechsstündigen Autofahrt erreichen Sie Sarahan, ein malerisches Dorf auf einer Höhe von 2064 Meter, von wo Sie eine wunderschöne Aussicht auf das Sutlej-Tal geniessen. Übernachtung im Tourist Bungalow.

4. Tag: Fahrt zur tibetischen Grenzregion
Fünf Stunden Autofahrt nach Sangla durch das wunderschöne Baspa-Tal. Während der Wanderung zum Kamrup-Fort haben Sie Zeit, sich zu akklimatisieren. Übernachtung im Zelt in Banjara.

5. Tag: Fahrt zum Ausgangspunkt des Treks
Nachdem Sie in Wangtu links abgezweigt sind, erwartet Sie eine geruhsame Autofahrt von fünf Stunden nach Kafnoo (2550 m).

6. Tag: Trek/Camp
Sie starten heute einen geruhsamen Trek von fünf Stunden mit etwas steilem Anstieg durch den Wald, bis Sie schliesslich in die flachere Gegend von Musrang (3220 m) kommen, wo Sie Ihr Lager am Ufer des Flusses aufstellen.

7. Tag: Trek/Camp
Nach einem sanften Spaziergang von drei Stunden mit einem leichten Anstieg nach Khara (3450 m) erreichen Sie Ihren Lagerplatz am Flussufer.

8. Tag: Trek/Camp
Nach einer Flussüberquerung folgt ein vierstündiger Anstieg zum Fuss des Bhabba-Passes, wo Sie beim Flussufer von Pustring Ihre Zelte aufstellen.

9. Tag: Trek/Camp
Der Morgen beginnt mit dem Anstieg zum Bhabba-Pass (4830 m) hinauf. Danach folgt ein steiler Abstieg wiederum über den Gletscher. Am späten Nachmittag erreichen Sie den Zeltplatz in Barapaldhar (3916 m) auf einer kleinen Anhöhe oberhalb des Pin-Flusses. Die heutige Trekkingzeit beträgt acht Stunden.

10. Tag: Trek/Camp
Eine flache, jedoch anspruchsvolle Etappe führt durch eine felsige Landschaft dem Pin-Fluss entlang. Das Trekking zum Dorf Mud (3650 m), wo Sie am rechten Ufer des Flusses Ihr Nachtlager einrichten, beträgt fünf Stunden.

11. Tag: Trek/Camp
Sie starten heute wiederum zu einer flach verlaufenden Wegetappe. Nach einiger Zeit erreichen Sie das Dorf Mulling. Nach weiteren fünf Stunden Fussmarsch kommen Sie zum Ort Gulling (3350 m), nachdem Sie den Pin-Fluss ein weiteres Mal überquert haben.

12. Tag: Camp
Heute wird ein Ruhetag eingelegt.

13. Tag: Ankunft im Spiti-Tal
Nachdem Sie das Pin-Tal hinter sich gelassen haben, werden Sie mit dem Fahrzeug abgeholt. Schon schlagen Sie die Hindustan-Tibet-Route ein. Sie fahren weiter bis zum alten Kloster von Tabo. Dieses Kloster ist wegen seiner Wandgemälde und Fresken bekannt. Die gesamte Fahrzeit beträgt drei Stunden.

14. Tag: Tabo und Fahrt nach Kaza
Nehmen Sie Teil an den Morgengebeten im neuen Tempelkomplex. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie in zweieinhalb Stunden zum berühmten Kloster von Dhankar, das auf 3890 Meter Höhe gelegen ist. Später fahren Sie zum Ort Kaza (3820 m).

15. Tag: Fahrt durch das Spiti-Tal
Der Tag beginnt mit einer Fahrt zum Kloster von Ki (3900 m). Nachdem Sie am Morgengebet der Mönche teilgenommen haben, fahren Sie weiter zum Kloster von Kibber (4120 m). Anschliessend reisen Sie in drei Stunden durch die spektakuläre Landschaft des Spiti-Tals nach Losar.

16. Tag: Vorbei an Gletschern
Heute fahren Sie in eineinhalb Stunden hinauf zum Kunzum-Pass auf 4400 Meter Höhe. Anschliessend folgen Sie den Flussbänken des Chandra-Flusses. Während der Fahrt haben Sie eine fantastische Aussicht auf die massiven Gletscher von Bara und Chhota Shigri.

17. Tag: Fahrt durch das Lahul-Tal
Eine neun- bis zehnstündige Fahrt nach Sarchu steht heute auf dem Programm. Sie kommen an den wunderschönen Dörfern von Lahul vorbei und überqueren den Baralacha-Pass (4883 m). Übernachtung im Zelt.

18. Tag: Über hohe Pässe nach Leh
Längere, schöne Fahrt nach Leh (3414 m), während der Sie den Lalung-Pass (5100 m) und den Tanglang-Pass (5330 m), den zweithöchsten befahrbaren Pass der Erde, überqueren. Die ganze Fahrt dauert acht bis zehn Stunden.

19. Tag: Leh
Ganztagesausflug zu den Klöstern Shey, Thiksey, Hemis sowie zum Stok-Museum.

20. Tag: Flug nach Delhi
Heute fliegen Sie von Leh zurück nach Delhi. Am Nachmittag starten Sie zu einer Besichtigungstour durch Alt- und Neu-Delhi. Am Abend Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.

21. Tag: Kurz nach Mitternacht erfolgt der Rückflug

Übernachtung in Hotels, Gasthäusern und Zeltcamps
Übernachtung in Hotels, Gasthäusern und Zeltcamps
F / M / A
7 Tage / 4-8 h

Hotels

Closeups

Weitere optionale Ausflüge

Bitte beachten Sie, dass je nach Auswahl der hier aufgeführten zusätzlichen Ausflüge weitere Reisetage notwendig sind.
Alternativ können auch die im Reiseprogramm inkludierten Standartausflüge entsprechend ersetzt oder gekürzt werden.

OrtHotels
Bumthang
Kategorie Hotel
Standard Bumthang Mountain Lodge () (3.5 Sterne)
SuperiorBumthang Mountain Lodge () (3.5 Sterne)
DeluxeAmankora Bhumtang () (5.5 Sterne)
Chitwan
Kategorie Hotel
Standard Sapana Village Lodge () (2.5 Sterne)
DeluxeTiger Tops Jungle Lodge (5 Sterne)
Dhulikhel
Kategorie Hotel
DeluxeDwarikas Himalayan Shangri-La (5 Sterne)
Ganden
Kategorie Hotel
Standard Guesthouse - Ganden
Gangtey
Kategorie Hotel
Standard Dewachen (3 Sterne)
Gyantse
Kategorie Hotel
Standard Gyantse Hotel (3 Sterne)
SuperiorGyantse Hotel (3 Sterne)
Kathmandu
Kategorie Hotel
Standard Shambaling Boutique Hotel () (3.5 Sterne)
SuperiorShambaling Boutique Hotel () (3.5 Sterne)
DeluxeDwarikas (5 Sterne)
Leh
Kategorie Hotel
Lhasa
Kategorie Hotel
Standard Kyichu Hotel (3 Sterne)
SuperiorKyichu Hotel (3 Sterne)
DeluxeSt. Regis Resort (5 Sterne)
Lumbini
Kategorie Hotel
SuperiorKasara Jungle Resort (4 Sterne)
DeluxeKasara Jungle Resort (4 Sterne)
Manali
Kategorie Hotel
Mongar
Kategorie Hotel
Standard Wangchuk Hotel () (2.5 Sterne)
Namche Bazar
Kategorie Hotel
SuperiorNamche Hotel (2 Sterne)
DeluxeNamche Hotel (2 Sterne)
Namtso
Kategorie Hotel
Standard Namtso Guesthouse- Tibet
Paro
Kategorie Hotel
DeluxeZhiwa Ling (5 Sterne)
Peking
Kategorie Hotel
Pemayangtse
Kategorie Hotel
Pokhara
Kategorie Hotel
Standard Mount Kailash Resort (3 Sterne)
SuperiorTree Top
DeluxeShangri-La Village Resort (4 Sterne)
Punakha
Kategorie Hotel
Standard Meri Puensum Resort (3 Sterne)
SuperiorDhensa Boutique Resort () (4.5 Sterne)
DeluxeUma Punakha (5 Sterne)
Reting
Kategorie Hotel
Standard Monastery Guesthouse - Reting
Rongbuk
Kategorie Hotel
Standard Rongbuk Hotel
Samdrup Jongkhar
Kategorie Hotel
Standard Menjong Hotel
Samye
Kategorie Hotel
Standard Monastery Guesthouse - Samye
Shekar (New Tingri)
Kategorie Hotel
Standard Shekar Hotel
Shigatse
Kategorie Hotel
Standard Shigatse Hotel (3 Sterne)
SuperiorShigatse Hotel (3 Sterne)
Tashigang
Kategorie Hotel
Standard Druk Dhejung Resort () (2.5 Sterne)
Terdrom
Kategorie Hotel
Standard Shambala House - Terdrom
Thimphu
Kategorie Hotel
SuperiorZhiwa Ling Ascent (4 Sterne)
DeluxeTaj Tashi (5 Sterne)
Trashiyangtse
Kategorie Hotel
Standard Hotel Karmaling
Trongsa
Kategorie Hotel
Standard Yangkhil Resort (3 Sterne)
SuperiorYangkhil Resort (3 Sterne)
DeluxeYangkhil Resort (3 Sterne)
Tsetang
Kategorie Hotel
SuperiorTsetang Hotel () (3.5 Sterne)
Tsomoriri
Kategorie Hotel
Tsurphu
Kategorie Hotel
Standard Tsurphu Gueshouse
Ura
Kategorie Hotel
Standard Araya Zamlha

Termine & Preise

21 Tage Privatreise

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Ladakh ist von Mai bis Oktober, da Ladakh hinter der Regenbarriere des Himalaya liegt.
Die übrigen Gebiete im Indischen Himalaya sind ideal von September bis April zu bereisen. Für Trekkings im Garhwal Himal gelten die Monate Oktober/November und März/April als ideal.

Reisen im Indischen Himalaya

Die nördlichen Regionen im Westen und Osten Indiens liegen an den Abhängen des Himalaya und sind meistens geprägt von einer tibetisch-buddhistischen Kultur. Diese Gegenden tragen die klingenden Namen wie: Ladakh, Zanskar, Spiti, Garhwal Himal, Sikkim und Arunachal Pradesh. Manche dieser Gegenden gehören zu den abgeschiedensten Gebieten im Himalaya und konnten bis heute eine intakte buddhistische Kultur bewahren. So gehören die Klöster in Ladakh, das Kloster Tabo in Spiti, die Klöster Sikkims oder das grosse Kloster in Tawang in Arunachal Pradesh zu den Horten tibetischer Kultur. Die Menschen hier tragen oft tibetische Gesichtszüge, und ihre natürliche Fröhlichkeit verbindet sie mit den Bewohnern des Dachs der Welt.

Aber auch landschaftlich haben diese Gegenden einiges zu bieten. Die Orchideen und mit Rododendrohn bewachsenen Hänge Sikkims zeigen sich im Frühjahr in einem einzigartigen Farbenspiel. Darüber ragen die schneebedeckten Gipfel des Himalaya empor, unter anderem der dritthöchste Berg der Erde, der 8’586 Meter hohe Kangchenjunga. In Ladakh wiederum fasziniert die Kargheit des historisch zu Westtibet gehörenden Himalayatales, das nur über hohe Pässe zu erreichen ist. Besonders sind hier die Klosterfeste zu empfehlen. In den Bergen des Himalaya entspringen auch viele der von den Hindus als heilig verehrten Flüsse Indiens, allen voran «Mutter Ganges». Das Gebiet Garhwal ist vor allem in den Sommermonaten Ziel Zehntausender Gläubiger, die zu den heiligen Natursymbolen wie Berge, Flüsse und Seen pilgern; ein äusserst beeindruckendes Erlebnis für westliche Reisende.

Sowohl für Kulturreisende wie auch für Trekker bietet der Indische Himalaya eine grosse Auswahl von tollen Touren und Routen. Viele dieser Gegenden sind von westlichen Touristen noch wenig besucht und sind wahre Geheimtipps für Menschen, die aussergewöhnliche Gebiete abseits der üblichen Routen besuchen wollen.

Als Spezialisten kennen wir diese Gegenden bestens und informieren Sie gerne über die Möglichkeiten.